Sep 112012
 
<<
Station 9
>>  
Station #9: Haltegriff U-Bahnstation

Haltegriff U-Bahnstation

Ein langjähriger Treffpunkt für viele, deren Lebenssituation von einem angeblichen Scheitern geprägt ist: Die JOSI, ein Tageszentrum für Obdachlose und Straßensozialarbeit, stellte lange einen wichtigen Ort dar. Sie wurde nun aufgrund des U-Bahnumbaus zur Philadelphiabrücke verlagert, doch die Menschen blieben bei der Josefstädter Straße. Erzählt wird eine Geschichte über nicht beendete Studien, Arbeitslosigkeit, Krankheit und die Absurditäten einer angeblich bedarfsorientierten Mindestsicherung. Zwischen Baustelle und Kebabstand findet der Erzähler Halt, es ist ein Ort, wo mensch einfach leben kann. Ein bedingungsloses Grundeinkommen würde die bedrohliche Situation verschwinden lassen, nicht zu wissen, wie mensch morgen überleben soll. Wenn das Überleben gesichert wäre, würde Raum für verschiedenste Tätigkeiten und Arbeiten geschaffen.